Yoga Nidra: (Schlaf-) Erfahrungen mit iRest

Yogis experimentieren schon lange mit Schlaf. Aus ihren Kenntnissen entwickelte Richard Miller die Technik iRest. Sie gibt sogar traumatisierten Vietnamveteranen und Obdachlosen erholsamen Schlaf zurück. Bettina Homann hat die Technik bei ihm erlernt und ist begeistert. Ein Erfahrungsbericht.

Asana des Monats: Matsyasana und Berührbarkeit

Die Yogahaltung Matsyasana ist der Fisch-Inkarnation des Vishnu gewidmet. Matsya bedeutet Fisch. Es ist eine Stellung, in der wir unseren Rücken strecken und unser Brustbein sowie das Herz weit nach oben anheben. Wie wir in der Asana für den Monat November eine direkte Verbindung zu unserem Herzen kultivieren können, erläutert Yogalehrer Detlev Alexander.

Wie praktisch sind die Sutras?

Philosophie ist trockene Theorie, Asanas sind erholsame Praxis – stimmt das so? Eckard Wolz-Gottwald unternimmt in seinem neuen Buch  den Versuch einer „philosophischen Praxis“ am Beispiel der Yogasutras von Patanjali. Noch ein Buch über Patanjali? Und wie kann Philosophie praktisch werden? Ein Gespräch zwischen dem Autoren und Till Schröder.

Neue Studie: 2,6 Millionen Deutsche üben Yoga

3,3 Prozent der Bevölkerung, also rund 2,6 Millionen, Deutsche üben Yoga. Das hat jetzt eine Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) im Auftrag des BDY festgestellt. Weitere zwölf Prozent haben es schon einmal probiert, tun es aber nicht mehr. Dafür können sich unter denen, die es bisher noch nicht ausprobiert haben, immerhin 16 Prozent vorstellen, in den kommenden zwölf Monaten mit Yoga zu beginnen. Ein Kommentar

Yoga-Salon: Urban Libertines zur Herbstsonnenwende

Man kennt literarische oder Kultursalons. Aber die sind vergleichsweise konventionell im Vergleich zu den Salonformaten, die Yasmine Orth entwickelt. „Yogis Unite!“ aus der Reihe ihres „Urban Libertines Salon“ fand dieses Mal im Proberaum von Sasha Waltz im Berliner Radialsystem statt. Und das folgende passierte.

Yogabiz: In 10 Schritten zur eigenen Internetseite

Eine eigene Internetseite kann auch das Leben als Yogalehrer einfacher machen. Heutzutage ist sie kein Hexenwerk. Yogaservice.de bringt dich in zehn Schritten zum erfolgreichen Auftritt.

Buchtipp: Yoga-Workouts gestalten von Mark Stephens

Wie gestaltet man eine Yogasequenz? Dieses Wissen erfahren Yogalehrer überwiegend in ihrer Ausbildungen, nach außen wird es gehütet wie ein Schatz. Der erfahrene amerikanische Yogalehrer Mark Stephens öffnet seine Schatztruhe in dem im Riva Verlag erschiedenen Buch „Yoga Work Outs gestalten“. Yogaservice-Autorin Friederike Meissner hat es für uns gelesen.

B.K.S. Iyengar: 14. Dez 1918 - 20. Aug 2014

This is the Alt text

„I always tell people: live happily and die majestically!“ steht seit heute auf der Internetseite seines 1975 in Pune gegründeten Iyengar Instituts. Der große Mann, Schüler von T. Krishnamacharya, Gründer eines rational begründeten, präzisen Hatha-Yoga-Stils, Brückenbauer zwischen den Kulturen, Lehrer von Künstlern, Vordenkern und vielen großen, inspirierenden Yogalehrern wird uns fehlen. Danke, Mister Iyengar, für diese großartigen Bücher und Ihr impostantes Lebenswerk!

 

Yogareisen veranstalten – aber richtig!

Sonnenuntergang im Yogaretreat

Als Yogalehrer ein Retreat zu veranstalten, ist ganz einfach: einen schönen Ort aussuchen, Hotel buchen und auf einer Postkarte für die Reise werben. Echt? Yogalehrerin und Tourismus-Betriebswirtin Anja Follmer-Greiff von Yoga Travel & Friends hat viel Erfahrung mit den Risiken als Veranstalterin von Yogareisen gemacht und teilt exklusiv auf yogaservice.de mit uns, wie man sich dagegen absichert.

Interview: Fünf Fragen an Nicky Knoff

Iyengar oder Ashtanga – für viele schließen sich diese Stile aus. Die 75-jährige Australierin Nicky Knoff beweist das Gegenteil. Begonnen allerdings hat sie bei Bikram Choudhury, als dieser noch als bescheidener Yogi bei Zimmertemperatur übte. Bei ihrem Besuch in Dresden sprach Katrin Knauth für yogaservice.de mit ihr über Yoga, ihre Kindheit im japanischen Konzentrationslager und die Liebe zum Menschen.